Wann benötige ich parenterale Ernährung?

  • Parenterale Ernährung
Elisabeth Hütterer

Parenterale Ernährung benötigt man vor allem in der Akutphase einer Situation bzw. wenn der verbliebene Restdarm auf Dauer nicht in der Lage ist, genügend Flüssiggkeit und Nährstoffe aufzunehmen. Also direkt nach der Operation oder beim Neuauftreten oder Verschlechtern einer Erkrankung wie Morbus Crohn. In dieser ersten Phase ist es der Körper noch nicht gewohnt, ausreichend Nährstoffe, Flüssigkeit und Elektrolyte aufzunehmen. Im Laufe der Zeit gewöhnt sich der Darm daran und die parenterale Ernährung soll möglichst auch wieder abgesetzt werden.